Bericht Laacher See Regatta am 07. und 08.05.2016

13217499 1706490739601093 3894871074279751952 o 
 (C) Frank Beier

Am 07. Mai lud der SCLM wieder zur jährlichen Optimisten & 420er Regatta ein. Beide Bootsklassen schafften es, die nötige Anzahl an Booten für eine Ranglistenregatta zu erreichen und so nahmen bei den 420er elf und bei den Optis 13 Boote an der Regatta teil.

Vom Yacht Club Rhein Mosel ging für die 420er die gleiche Besetzung wie am Wochenende davor in Langen an den Start. Bei den Optis segelte David für den YCRM.

Die Wettervorhersage war deutlich besser gemeldet, so dass uns der Schneeregen vom letzten Mal erspart blieb und wir dafür mit ordentlich Sonne und um die 25 Grad belohnt wurden.

Allerdings hatten wir stark drehenden Ost Wind mit 2 Bft, der uns noch das Leben schwer machen sollte.

Der erste Start war Samstag für 13 Uhr angesetzt. Gestartet werden konnte dann auch pünktlich, da der Wind rechtzeitig einsetzte. Im ersten Lauf gab es auch schon den ersten Erfolg zu verbuchen, da das Team bestehend aus Jonas & Moritz sich die Führung erkämpfte und sie diesmal auch bis zum Ende der Wettfahrt hielt.

In der zweiten Wettfahrt lief es für die gesamte Gruppe des YCRMs nicht ganz so gut und so segelten alle ihren Streicher in diesem Lauf.

Bei den einen ging der Start in die Hose, bei den anderen gab es eine Berührung mit anschließendem Kringel und bei den anderen klemmte das Spifall. Aber das gehört halt auch zu einer Regatta dazu.

In der letzten Wettfahrt des ersten Tages kamen alle wieder etwas weiter nach vorne im Feld und so konnte man doch zufrieden die Regatta für den ersten Tag beenden. Da der Wind aber noch sehr gut war und wir alle in Segellaune waren, segelten wir noch eine Zeitlang über den Laacher See und Pierre ging noch schwimmen, bevor wir wieder an Land zurück kehrten.

Am nächsten Morgen ging es dann um elf Uhr mit dem ersten Start los.

Der Tag war von spannenden Zweikämpfen, sowohl auf dem Am-Windkurs als auch auf dem Vorwindkurs, geprägt. Auf dem Weg zur Lee-Tonne wurde sich kein Meter geschenkt und auf der Zielgeraden wurde es auch mal wieder ganz knapp. Aber man hatte auch mit dem eigenem Material zu kämpfen, sowie Luca & Louis, denen die Fockschot riss.

Pierre & Leon hatten mit dem stärker werdendem Wind in der letzten Wettfahrt der Regatta zu tun, so dass sie mit ihrem Mast dem Wasser etwas zu nah gekommen sind. Aber das Aufrichten dauerte natürlich nicht lange ;)

Die Siegerehrung erfolgte eine halbe Stunde nachdem alle wieder an Land waren und Pierre & Leon landeten auf Platz 10, Luca & Louis auf Platz 7 und Jonas & Moritz auf Platz 3.

David schaffte es auf Platz 8.

Am Ende des Tages gab es schließlich einiges zu feiern. Luca & Louis gewannen die Kreismeisterschaft, die parallel ausgetragen wurde und bekamen ihren Pokal vom Landrat überreicht. Jonas & Moritz haben nun genug Läufe zusammen, so dass sie für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert sind und die Platzierungen lassen sich auch sehen.

Ein kurzes Dankeschön noch an unsere Fahrer(in) Petra, Markus, Wolfgang und Frank und damit verabschieden wir uns auch wieder.

Moritz Bartz