Das Landes- Jungendseglertreffen Rheinland Pfalz wurde am 29.10.2011 in Bingen veranstaltet. Der YCRM war mit Moritz Bartz, Pierre Zydek, Dirk Stiegele und Paul Stiegele vertreten. Bilder vom Jugendseglertag gibt es in unserer Bildergalerie.

 

Um 15:00 Uhr startete der Jugendobmann Klaus Ginter und begrüßte uns.

Es waren sehr viele Leute gekommen, da gleichzeitig auch die Sieger-Ehrung der Landes - Jüngsten- und Jugendmeisterschaften 2011 stattfand.

In der Wertung der Opti-B gewann Johanna Püsch (PSVK), Tim Roth-Lebenstedt wurde 3., Moritz Bartz 4. (YCRM) und Pierre Zydek 6. (YCRM). Bei den 420ern siegte Leon Mahnke mit Sebastian Rohm (SCE). Paul Stiegele mit Lisa Küppers erreichten den 2. Platz. Maximilian Bersch landete mit Alina Mengen auf dem 6. Platz. In der Klasse Laser Radial lag Maximilian Müller auf Platz 1.  Es gab Medaillen, Urkunden und T-Shirts für die Geehrten.

 

 

Zum 3. Punkt der Tagesordnung: Bericht des Landes-Jugendobmanns:

Klaus Ginter berichtete über die Ergebnisse des Jugendseglertreffens im Frühjahr (siehe Bericht dazu), speziell erwähnte er, dass Timo Haß neuer Jugendobmann des DSV ist. Er löste Wolfgang Wagner nach 12 Jahren Amtszeit ab. Das nächste Jugendseglertreffen soll 2013 in Stuttgart stattfinden.

Im Frühjahr fand ein Wochenende in Neuwied zur Sichtung für den Kader statt, alle waren sehr zufrieden.

Auch eine Woche Gardasee Training wurde zum wiederholten Mal mit Hilfe des LSV organisiert, an dem auch Lisa Küppers aus dem YCRM teilnahm.

Gabi Reiff erzählte über das sehr erfolgreiche Pfingsttraining in Eich mit 85 Kindern (14 420er, 40 Optis und 14 Laser)

Das Trainingslager im YCRM fand mit 6 420ern statt. Außerdem wurde angekündigt, dass eventuell nächstes Jahr ein Trainingslager an einer anderen Lokalität stattfindet.

In Otterstadt wurde erstmalig eine Matchrace Regatta ausgetragen mit 30 Teilnehmern in 3 Klassen.

 

Neue Regelung: Wenn ein Motorboot eines Vereins für Trainingsmaßnahmen des LSV genutzt wird, werden 15€ pro Tag bezahlt. Zusatzkosten wie Sprit werden separat bezahlt.

Die IDJM der 420er 2013 soll vom 19. – 27.07. stattfinden.

In Baden-Württemberg und Bayern wird derzeit eine Trainerdatenbank zusammengestellt.

Es wird derzeit an einer neuen Jugendordnung gearbeitet, diese ist aber noch nicht fertig. Sie wird in der nächsten Sitzung besprochen.

Ab Mitte August gab es keine Förderung mehr seitens des Leistungssportausschuss für das Jahr 2011, da von 2008-2010 kein einziger Leistungspunkt (Platzierung bei einer DM, EM, WM o.ä. innerhalb der Top10)erzielt wurde. Doch durch die neu eingereichten Kaderrichtlinien wurden doch noch 2000 € bereit gestellt.

Wie das allerdings nächstes Jahr aussieht, ist nicht bekannt.

Pro Segler muss der Verein nun 1€ an den LSV bezahlen, statt vorher 50ct. Hier wurde jedoch betont, dass es immer noch ein sehr geringer Beitrag ist, im Gegensatz zu z.B. Berlin mit 13€.

Ein Mitglied des Kaders, für den in Rheinland-Pfalz keine Förderung geleistet werden kann, ist es möglich in einem Kader eines anderen Bundeslandes zu trainieren.

Demnächst sollen auch die Kaderrichtlinien online gestellt werden.

Es liegen keine schriftlichen Anträge vor.

 

Klaus Ginter erwähnte einen möglichen Lehrgang für Umsteiger in den 420er Anfang Februar falls Interesse besteht. Der YCRM hat Interesse angemeldet.

Das Wintertraining in Eich (SCE) kann frühestens Ende März stattfinden, da erst dann die Stege ins Wasser kommen. Es ist nicht ganz sicher, ob es stattfinden wird.

Ein Ostertraining am Gardasee für Laser und 420er wird hauptsächlich von Roman Baumann organisiert.

Der Haushalt der Seglerjugend weißt kein eigenen Jugendetat auf. Das soll sich durch die weg fallende Förderung des Leistungssportausschuss ändern, da so eine bessere Planung möglich ist.

Es ist immer noch nicht möglich, den Trainerschein C in RLP zu machen. Dafür muss nach Baden-Württemberg, Niedersachsen oder das Saarland ausgewichen werden. Es ist einfach zu teuer für so wenige Leute so einen Schein anzubieten.

Der nächste Termin für das Landes-Jugendseglertreffen ist am 27.10.2012. Wahrscheinlich wieder in Bingen.

 

Paul Stiegele , 04. Nov. 2011