Am 24.09.2011 findet im YCRM eine Überprüfung der Funkgeräte durch die Bundesnetzagentur statt.

Mit einer Funkanlage an Bord haben wir als Clubmitglied eine Genehmigung zum Betreiben von Binnenschiffsfunkanlagen von der Bundesnetzagentur oder deren Vorgängerbehörde erhalten.

Die Bundesnetzagentur führt nun eine routinemässige Überprüfung dieser Anlagen durch. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Zur Überprüfung wird 220 Volt an Bord benötigt, die letzte gültige Genehmigungsurkunde und ein gültiges Sprechfunkzeugnis des Betreibers der Funkanlage müssen vorliegen.
Die Überprüfung ist im Sinne jedes Betreibers, da hier Fehler und Defekte erkannt werden, die evtl. den regulären Funkbetrieb beeinträchtigen.

Wir als YCRM stehen daher voll hinter dieser Überprüfung und erachten diese als sinnvoll. Bitte nehmen Sie teil und nutzen Sie diesen kostenlosen Service!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen steht Ihnen Michael Luy als technischer Leiter zur Verfügung.

 

 

Es war eine tolle Veranstaltung

Die Rheinwoche zu Pfingsten fand aufgrund der extremen Niedrigwasser-Situation des Rheins bei uns auf der Mosel vor der Haustür des Yacht Club Rhein Mosel statt.

 

Die Regattagemeinschaft Rhein RGM war dieses Jahr gezwungen, kurzfristig die Strecke auf die Mosel zu verlegen, da einige Häfen, die als Stationen der 3-tägigen Veranstaltung geplant waren, nicht von allen Seglern und nicht von dem Begleitschiff MS Eureka angelaufen werden konnten.

Ein Glücksfall war, dass wir vom Yacht-Club Rhein-Mosel als diesjährige Ausrichter  unseren Heimathafen am Moselstausee bei Koblenz haben, so dass dieser neue Austragungsort schnell als geeignet erkannt wurde.

Die Veranstaltung wurde denn auch trotz der Verlegung ein großer Erfolg. Bei schwachen bis frischen Winden wurde vom 11.-13. Juni auf dem Moselstausee in Koblenz die "stationäre" Rheinwoche 2011 ausgesegelt.

Rheinwoche, Dyas

Bauhaus Nautic Rheinwoche 2011

von Rolf Weber manchmal GER 1002 oder 1346 oder 1465

Ich wurde von Jens Leicher gebeten über die Rheinwoche zu schreiben (muss das sein? Bin gar nicht Fünfter), da ich diese Regatta oft schon mitgesegelt bin und 2001 – 2004 der Wettfahrtleiter dieser Großveranstaltung war.

Die Rheinwoche: über diese Regatta ist schon viel geschrieben und berichtet worden, im Fernsehen mehr als im Rundfunk, klar es gibt ja tolle Bilder, mit den Tönen ist es da etwas schwerer. Seit 1927 gibt diese Regatta, die immer verschiedene Streckenabschnitte des Rheins nutzt. Entstanden aus dem Grund, das Pfingsten der höchste Feiertag der Schiffer ist und deshalb früher kein Schiffsverkehr stattfand, konnte man ungestört regattieren. Heute leider nicht mehr, es sind trotzdem 120 Boote 2010 mit gesegelt.