2012, 420er Nikolaus-Regatta Loheide

kein Wind - Wind? Was denn jetzt? Die Nikolaus-Regatta 2012.

Das ist wirklich nicht übertrieben. Am 24. / 25. November 2012 waren wir in der Nähe von Duisburg auf Regatta unterwegs, um noch die letzten Punkte für dieses Jahr zu sammeln. Die Ranglistenregatta wird jährlich vom WSVRh ausgerichtet. Wir starteten Samstags in aller Frühe, und wurden mit AP begrüßt. Das Boot stand aufgebaut an Land und wir warteten auf Wind, es war überhaupt nichts, absolut gar nichts, glattes Wasser. Laut Windfinder sollte das den ganzen Tag auch so bleiben, und das tat es im Prinzip auch. Ab und zu kam eine Böe durch, ansonnten blieb der Wind aus. Kurz vor Ablauf der letzten Möglichkeit zum Start kam das Signal. Also umgezogen, alles kontrolliert, Schiff ins Wasser und zur Linie treiben.

2011, DSV-Jugendseglertreffen

Bericht des Jugendseglertreffen 2011 des Deutschen Segler-Verband


Alle 2 Jahre findet das Jugendseglertreffen des Deutschen Segler-Verband statt. Schon das letzte Mal im Jahre 2009 war ich dabei. Zum 19. Jugendseglertreffen wurden wir nach Bremen eingeladen. Mit „wir“ mein ich damit unseren Jugendsportwart Dirk Stiegele, unsere stellvertretende Jugendsprecherin Alina Mengen und mich,  den Jugendsprecher Paul Stiegele. Leider konnte Alina aus schulischen Gründen nicht mitkommen.


Freitag, 25.02
Wir hatten uns vorgenommen mit dem Zug nach Bremen zu reisen, dies aber bei den angekündigten Streiks dann doch lieber nicht gemacht. Stattdessen sind wir mit dem Auto gefahren. Am 25.02 begann unsere Reise. Nach 4:30 Stunden sind wir im Atlantic Hotel angekommen. Gerade noch rechtzeitig zum Treffen der Jugendsprecher.
-Treffen der Jugendsprecher
Um 19:00 Uhr trafen sich alle JugendsprecherInnen und diskutierten über verschiedene Themen

2011, Eis-Medemblik, 420er-Training

Verein der Freunde und Förderer des Jugend-Leistungssegelns in NRW e.V.

 

Bericht über das Training in Medemblik am 19. / 20. März 2011

 

 

Freitag, 18.03.11

Nach der Schule haben wir: Lisa Küppers, Dirk Küppers und Paul Stiegele uns in Montabaur getroffen und sind nach Koblenz gefahren, haben die 420er angehängt und sind dann mit Maren am Steuer los gefahren. Um 21:00 Uhr sind wir in Medemblik angekommen. Wir haben direkt die Boote abgeladen und den Mast gestellt. Anschließend sind wir auf den Bauernhof gefahren und haben das Zimmer bezogen. Es wirkte alles sehr schön und ordentlich.